Stammbaum vom 24. Dezember 2017

Stamm­baum vom 24. Dezem­ber 2017 (SCHMIDT-Update)

Die­ser Bei­trag infor­miert über den aktu­el­len Bear­bei­tungs­sta­tus des Stamm­baums von Johan­nes ROTHENPIELER und sei­ner Nach­kom­men vom 24. Dezem­ber 2017. Der Stamm­baum beinhal­tet aktu­ell 2359 Per­so­nen. Die­ses Update trägt den Namen SCHMIDT-Update und ist zugleich bis dato das größ­te Update.

Der Stamm­baum Rothen­pie­ler Fami­ly Tree beinhal­tet zum Zeit­punkt vom 24. Dezem­ber 2017 aktu­ell 2359 Per­so­nen. Gegen­über der letz­ten Ver­si­on 20171219 bedeu­tet es einen Zuwachs um 629 Per­so­nen. In dem Stamm­baum sind 1591 direk­te Nach­kom­men von Johan­nes ROTHENPIELER und 757 Ehen/​Partnerschaften vor­zu­fin­den. Es sind ins­ge­samt 1429 ver­stor­be­ne Per­so­nen (61%) und 930 leben­de Per­so­nen (39%) ver­zeich­net.

In die­ser Ver­si­on wur­den neue Per­so­nen aus diver­sen Smart­Mat­ches vom MyHe­ri­ta­ge und Ver­wei­se auf Fami­ly­Se­arch hin­zu­ge­fügt. Das Update trägt auch den Namen SCHMIDT-Update. Benannt wur­de die­ses Update nach der Per­son Johann Fried­rich SCHMIDT (1771−1839) aus Hei­li­gen­born bei Bad Laas­phe in Sie­gen-Witt­gen­stein. Er war mit Anna Katha­ri­na WAGNER (1769−1845) ver­hei­ra­tet, die aus Bermers­hau­sen bei Bad Laas­phe stamm­te. Johann Fried­rich SCHMIDT war ein Enkel väter­li­cher­seits von Anna Regi­na ROTHENPIELER (1704−1765), die wie­der­um eine Enke­lin von Johan­nes ROTHENPIELER war, der aus der Schweiz nach Witt­gen­stein zuwan­der­te.

Die­ses Update ist zudem das bis­her größ­te Update, wel­ches dem Rothen­pie­ler Fami­ly Tree wider­fah­ren ist; gemes­sen an der Anzahl der neu hin­zu­ge­füg­ten Per­so­nen. Der bis­he­ri­ge Rekord­hal­ter war das Update vom 23. Juli 2017 mit 419 Per­so­nen. Der neue Rekord­hal­ter über­trumpft nun hier mit +210 Per­so­nen; also ins­ge­samt 629.

Wäh­rend der Erstel­lung des Updates muss­te ich fest­stel­len, dass die­ses Update ein sehr kom­ple­xes Update ist. Bei der Ermitt­lung der Nach­kom­men aus den ver­schie­de­nen Quel­len bei MyHe­ri­ta­ge und Fami­ly­Se­arch zeig­te sich schnell, dass die Ver­zwei­gun­gen sehr zahl­reich waren. Ich muss­te meh­re­re Quel­len tem­po­rär zwi­schen­spei­chern, um sie der Rei­hen­fol­ge nach abzu­ar­bei­ten und kei­ne fal­schen Ver­bin­dun­gen zwi­schen den Per­so­nen zu erzeu­gen. Kei­ne fal­sche Ver­bin­dun­gen zu erzeu­gen, war in die­sem Fall schon eine klei­ne Leis­tung, dass es ange­sichts der vie­len glei­chen Vor- und Nach­na­men es schnell zu Ver­wech­se­lun­gen kom­men kann. Etwas erschwert wur­de die Sache auch, dass neue Ahnen­schwün­de ent­deckt wor­den sind. Ahnen­schwund bedeu­tet dabei, dass ein Teil der Vor­fah­ren eines Ehe­part­ners genau der glei­che Teil der Vor­fah­ren des ande­ren Ehe­part­ners ist. Ins­ge­samt wur­den bei der Erstel­lung des SCHMIDT-Updates fol­gen­de 5 Ahnen­schwün­de ent­deckt:

  1. Ahnen­schwund zwi­schen Wal­ter HOFFMANN und Ida HOFFMAN gebo­re­ne Kuly
  2. Ahnen­schwund zwi­schen Adolf SCHMIDT & Elfrie­de HACKLER
  3. Ahnen­schwund zwi­schen Fried­rich BERNHAUSEN & Lui­se KULY
  4. Ahnen­schwund zwi­schen Hein­rich WIED & Frie­da HOFFMANN
  5. Ahnen­schwund zwi­schen WOLZENBURG & CRUSIUS geb. KUHLI (leben­de Per­so­nen; daher kei­ne wei­te­ren, öffent­li­chen Ein­zel­hei­ten)

Down­load “rothenpieler.ged” rothenpieler-20171224.ged – 14-mal her­un­ter­ge­la­den – 1 MB

🛑 Die GEDCOM-Datei des Stamm­baums beinhal­tet kei­ne daten­schutz­re­le­van­ten Infor­ma­tio­nen leben­der Per­so­nen. Jeg­li­che Infor­ma­ti­on, die zur Iden­ti­fi­zie­rung der Per­so­nen füh­ren, z. B. Geschlecht, voll­stän­di­ger Name, Geburts­da­ten, Hei­rats­da­ten, Adres­sen, Beru­fe etc., wur­den ent­fernt. Bis auf den Nach­na­men wur­den die leben­den Per­so­nen voll­stän­dig anony­mi­siert.

Veröffentlicht von

Michael Johne

Als Rothenpieler-Nachfahre und Genealoge erforsche ich die Nachkommenschaft des Schweizers Johannes Rothenpieler.

Kommentar verfassen

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.