Projekt Rothenpieler” in der Siegener Zeitung

Am 27. Janu­ar 2018 (das war ein Sams­tag) erschien auf der Sei­te 10 in der Lokal­aus­ga­be der Sie­ge­ner Zei­tung für Witt­gen­stein ein Bericht über das “Pro­jekt Rothen­pie­ler”. Die­sen Bericht stel­le hier vor und gebe ein paar klei­ne Anmer­kun­gen hier­zu wie­der.

Pro­jekt Rothen­pie­ler” in der Sie­ge­ner Zei­tung wei­ter­le­sen

Erneute Reise nach Rothenbühl möglich

Kurz­in­fo: Ich woll­te euch mit­tei­len, dass in ca. 3 Wochen unter Umstän­den eine wei­te­re Rei­se nach Rothen­bühl machen könn­te, die mir evt. eine Wan­de­rung in der dor­ti­gen Gegend ermög­licht. Dann wer­de ich wie­der auch ein paar Auf­nah­men von der Land­schaft und dem Gehöft machen und zudem einen leicht abge­än­der­te Wan­der­rou­te auf dem Rück­weg neh­men.

Viel­leicht wird es die Zeit mir sogar ermög­li­chen, die Grab­stei­ne von Chramershus/​Heimisbach zu foto­gra­fie­ren, wel­che auf der Wan­der­rou­te lie­gen. Die­se Foto­gra­fi­en sol­len spä­ter in das Grab­stein­pro­jekt von Comp­gen ein­flie­ßen. Ob es mir mög­lich sein wird, auch die Nach­bar­ge­mein­den Sumis­wald und Trach­sel­wald erfas­sen, ist frag­lich und offen. Außer­dem muss ich noch zuvor abche­cken, ob die Bedin­gun­gen, die Comp­gen vor­gibt, auch erfüllt wer­den kön­nen.

Kuhli-Update des Stammbaums

Kurz­mit­tei­lung: In eini­gen Stun­den wer­de ich vor­aus­sicht­lich ein wei­te­res Updates des Stamm­baums Rothen­pie­ler Fami­ly Tree ver­öf­fent­li­chen: das so genann­te Kuhli-Update. Die­se Kuhli-Update wird den Stamm­baum um ca. 70 wei­te­re Per­so­nen ver­grö­ßern; bestehend aus heu­te noch leben­de und bereits ver­stor­be­ne Rothen­pie­ler-Nach­kom­men. Das Update besteht aus dem Daten­be­stand mei­nes fer­nen Ahnen­ver­wand­ten Ger­hard Kuhli (an die­ser Stel­le ein herz­li­ches Dan­ke 👍). In sei­nen Daten fand ich drei Rothen­pie­ler-Nach­kom­men mit dem FN ROTHENPIELER, die sich auch im Rothen­pie­ler Fami­ly Tree wie­der­fan­den. Die­se Daten wer­den nun ver­knüpft und inte­griert.

Big Update des Stammbaums

Kurz­mit­tei­lung: In weni­gen Stun­den wer­de ich vor­aus­sicht­lich ein gro­ßes Updates des Stamm­baums Rothen­pie­ler Fami­ly Tree ver­öf­fent­li­chen. U. a. wer­den ca. 100 neue Per­so­nen hin­zu­kom­men (an die­ser Stel­le dan­ke an Pas­cal Cré­pin), zwei schwer­wie­gen­de Per­so­nen­ver­knüp­fun­gen wur­den ent­fernt und vie­le klei­ne Aktua­li­sie­run­gen.

Umfangreiches Bildmaterial erhalten

Fro­he Mit­tei­lung: Von mei­nem fer­nen Ahnen­ver­wand­ten Ulrich Rothen­pie­ler in glei­cher Abstam­mung des Vor­fah­ren Johan­nes ROTHENPIELER habe ich umfang­rei­ches Bild­ma­te­ri­al erhal­ten. Die­ses Bild­ma­te­ri­al beinhal­tet ein paar his­to­ri­sche Rechnungen/​Belege über Johan­nes ROTHENPIELER aus dem Fürst­li­chen Archiv Sayn-Witt­gen­stein, eini­ge Nach­wei­se aus den Kir­chen­bü­chern sei­ner Nach­kom­men und zwei Auf­nah­men von Rothen­bühl.

Umfang­rei­ches Bild­ma­te­ri­al erhal­ten wei­ter­le­sen

Download-Funktion im Beta-Status verfügbar

Das Down­loa­den des Rothen­pie­ler Fami­ly Tree ist nun mög­lich. Die­se Funk­ti­on befin­det sich aktu­ell noch im Beta-Sta­tus. Das bedeu­tet, dass es in den Ver­lin­kun­gen noch Ände­run­gen der Pfad­an­ga­ben erfol­gen wer­den (um die Anzahl der Down­loads zu mes­sen).

Als Down­load neben der GEDCOM-Datei ste­hen auch Archi­ve in den For­ma­ten 7Zip, GZip und ZIP zur Ver­fü­gung. Der Down­load über GEDBAS ist somit nun eben­falls mög­lich.

Stammbaum auf GEDBAS verfügbar

Klei­ne Info: Der Stamm­baum zu Johan­nes ROTHENPIELER und sei­ner Nach­kom­men­schaft ist nun auch auf GEDBAS unter https://​gedbas​.genea​lo​gy​.net/​p​e​r​s​o​n​/​d​a​t​a​b​a​s​e​/​5​3​373 für die Öffent­lich­keit ver­füg­bar.

Der Stamm­baum wird dort wie auch bei MyHe­ri­ta­ge gewohnt als Rothen­pie­ler Fami­ly Tree bezeich­net.

Untertitel geändert

Für die­se Web­sei­te habe ich nun den Unter­ti­tel etwas abge­än­dert. Er lau­tet nun wie folgt:

Nach­kom­men­schaft von Johan­nes Rothen­pie­ler, der aus der Schweiz nach Witt­gen­stein zuwan­der­te

Ich den­ke, die­ser Unter­ti­tel beschreibt nun den Sach­ver­halt über den Zweck die­ser Web­sei­te nun etwas tref­fen­der und genau­er. Außer­dem habe ich die Anga­be “Sie­gen-Witt­gen­stein” in “Witt­gen­stein” geän­dert, da er den his­to­ri­schen Bezug genau­er fokus­siert, in dem Johan­nes ROTHENPIELER und der größ­te Teil sei­ner spä­te­ren Nach­kom­men damals leb­te. Für diver­se, genea­lo­gi­sche Anga­be ver­wen­de ich den­noch die Bezeich­nung “Sie­gen-Witt­gen­stein” an, da er der heu­ti­ge Name des Kreis­be­zirks (seit 1975) ist und der Benut­zer es geo­gra­fisch bes­ser ein­gren­zen kann.

Zudem habe ich mich auch bewusst für das Wort “Zuwan­de­rung” gewählt. Es wäre selbst­ver­ständ­lich auch “Aus­wan­de­rung” oder “Ein­wan­de­rung” mög­lich, doch an bei­den Wör­tern haf­tet ein gewis­ser poli­ti­scher Nach­ge­schmack (im Sin­ne einer Flücht­lings­kri­se etc.), wie ich fin­de. Das Wort “Zuwan­de­rung” klingt neu­tra­ler und auch etwas schö­ner.

Der alte Unter­ti­tel lau­tet übri­gens wie folgt: Nach­kom­men­schaft von Johan­nes Rothen­pie­ler aus der Schweiz nach Sie­gen-Witt­gen­stein.