Stammbaum vom 16. März 2018

Stamm­baum vom 16. April 2018 (vor­zei­ti­ge Been­di­gung des SCHAU­MANN-Updates)

Die­ser Bei­trag infor­miert über den aktu­el­len Bear­bei­tungs­sta­tus des Stamm­baums von Johan­nes ROTHENPIELER und sei­ner Nach­kom­men vom 16. April 2018. Der Stamm­baum beinhal­tet aktu­ell 3009 Per­so­nen. Die­ses Update trägt den Namen SCHAU­­MANN-Update.

Der Stamm­baum Rothen­pie­ler Fami­ly Tree beinhal­tet zum Zeit­punkt vom 16. April 2018 aktu­ell 3009 Per­so­nen. Gegen­über der letz­ten Ver­si­on 20171226 bedeu­tet es einen Zuwachs um 508 Per­so­nen. In dem Stamm­baum sind 2028 direk­te Nach­kom­men von Johan­nes ROTHENPIELER und 972 Ehen/​Partnerschaften vor­zu­fin­den. Es sind ins­ge­samt 1770 ver­stor­be­ne Per­so­nen (59%) und 1239 leben­de Per­so­nen (41%) ver­zeich­net. 1424 (47%) Per­so­nen sind männ­lich, 1294 (43%) Per­so­nen sind weib­lich und 291 (10%) Per­so­nen sind nicht bestimm­ba­ren Geschlechts.

In die­ser Ver­si­on wur­den neue Per­so­nen aus diver­sen Smart­Mat­ches vom MyHe­ri­ta­ge und Ver­wei­se auf Fami­ly­Se­arch hin­zu­ge­fügt.

Wäh­rend der Bear­bei­tung des Updates wur­de fol­gen­de neue Ahnen­schwün­de ent­deckt:

Die­ses Update trägt den Namen SCHAU­­MANN-Update, das nach Johann Jost SCHAUMANN benannt wur­de. Er wur­de am 15. Okt. 1740 in Hes­sel­bach bei Bad Laas­phe gebo­ren und ver­starb am 18. Jan. 1817 in Laas­pher­hüt­te, eben­falls bei Bad Laas­phe. Er war der Ehe­mann von Katha­ri­na Eli­sa­beth BODE gewe­sen. Bei­de hei­ra­te­ten am 30. Jul. 1762. Katha­ri­na Eli­sa­beth BODE ist eine direk­te Nach­fah­rin vom Schwei­zer Johan­nes (Hans) ROTHENPIELER (ROTHENBÜHLER). Sie wur­de am 23. Dez. 1743 in Bad Laas­phe gebo­ren und ver­starb dort am 8. Jan. 1799. Sie gebar durch ihren Ehe­mann ins­ge­samt 11 Kin­der in einem Zeit­raum von 26 Jah­ren. Lei­der ver­star­ben 5 die­ser Kin­der noch vor ihrem Able­ben.

Mit der Ver­öf­fent­li­chung der aktu­el­len Ver­si­on des Rothen­pie­ler Fami­ly Tree wird das SCHAU­­MANN-Update vor­zei­tig been­det. Der Grund ist hier­für, dass die Ein­stiegs­punk­te für die Per­so­nen­er­for­schung lei­der ver­lo­ren gegan­gen sind. Die Daten zu den eigent­li­chen Per­so­nen sind jedoch nicht ver­lo­ren gegan­gen. Lei­der waren die Ein­stiegs­punk­te sehr zahl­reich und auch kom­plex gewe­sen.

Das SCHAU­­MANN-Update wur­de im Rah­men von Pha­se 2 ver­stellt. Dies ist die Pha­se der Hin­zu­fü­gun­gen von Zusatz­in­for­ma­tio­nen aus der Witt­gen­stei­ner Fami­li­en­da­tei. Mit der Been­di­gung des SCHAU­­MANN-Updates wird nun wie­der wie gewohnt an Pha­se 2 gear­bei­tet.

Down­load “rothenpieler.ged” rothenpieler-20180416.ged – 2-mal her­un­ter­ge­la­den – 2 MB

🛑 Die GEDCOM-Datei des Stamm­baums beinhal­tet kei­ne daten­schutz­re­le­van­ten Infor­ma­tio­nen leben­der Per­so­nen. Jeg­li­che Infor­ma­ti­on, die zur Iden­ti­fi­zie­rung der Per­so­nen füh­ren, z. B. Geschlecht, voll­stän­di­ger Name, Geburts­da­ten, Hei­rats­da­ten, Adres­sen, Beru­fe etc., wur­den ent­fernt. Bis auf den Nach­na­men wur­den die leben­den Per­so­nen voll­stän­dig anony­mi­siert.

Veröffentlicht von

Michael Johne

Als Rothenpieler-Nachfahre und Genealoge erforsche ich die Nachkommenschaft des Schweizers Johannes Rothenpieler.

Kommentar verfassen