Was man im Stamm­baum fin­det (und was nicht)

Der fol­gen­de Bei­trag ist ein klei­ner Infor­ma­ti­ons­text dar­über, wel­che Anga­ben im Stamm­baum „Rothen­pie­ler Fami­ly Tree“ zu fin­den sind (und wel­che nicht).

Die Infor­ma­tio­nen bezie­hen sich dabei nicht auf direkt genea­lo­gi­sche Per­so­nen zu einer bestimm­ten Per­son (z. B. Geburts- oder Ster­be­da­ten) oder eher auf die genea­lo­gi­schen Bezie­hun­gen zwi­schen zwei oder meh­re­ren Per­so­nen. Die­se Lis­te wird bei Bedarf erwei­tert, gekürzt oder verändert/​angepasst.

Was du im Stamm­baum fin­dest:

  • Anga­ben zu den direk­ten Nach­kom­men von Johan­nes Rothen­pie­ler und den jewei­li­gen Ehe­part­nern od. Part­nern des Pro­ban­den oder der Nach­kom­men selbst
  • Anga­ben über die Vor­fah­ren, den Geschwis­tern und direk­ten Ahnen­ver­wand­ten inkl. deren Lebens­part­ner von Johan­nes Rothen­pie­ler

Was du nicht im Stamm­baum fin­dest:

  • leben­de Per­so­nen
  • Anga­ben Geschwis­ter, Ehe­part­ner oder Eltern(teile) der Ehe­part­ner, die mit den Nach­kom­men von Johan­nes Rothen­pie­ler liiert sind. Es kann natür­lich vor­kom­men, dass zwei ver­schie­de­ne Per­so­nen durch ein geschwis­ter­li­ches Ver­hält­nis haben oder auf ande­re Wei­se mit­ein­an­der ver­wandt sind. Die­ses Ver­wandt­schafts­ver­hält­nis wird aber nicht durch neue Per­so­nen ein­ge­tra­gen und ggf. nur durch eine Notiz bei den betrof­fe­nen Per­so­nen erläu­tert. Von die­ser Ver­bots­re­gel sind die Eltern von Johan­nes Rothen­pie­ler, sei­nen Geschwis­tern, sei­nen Vor­fah­ren und deren Geschwis­tern aus­ge­nom­men.

Veröffentlicht von

Michael Johne

Als Rothenpieler-Nachfahre und Genealoge erforsche ich die Nachkommenschaft des Schweizers Johannes Rothenpieler.

Kommentar verfassen