Stamm­baum­kor­rek­tur vor Abschluss der ers­ten Bear­bei­tungs­pha­se

Bevor die ers­te Pha­se – die pri­mä­re Per­so­nen­er­fas­sung – abge­schlos­sen wird, wird der Stamm­baum mit den momen­tan ent­hal­te­nen 530 Per­so­nen auf mög­li­che Feh­ler überprüft/​korrigiert und klei­ne, grund­le­gen­de Ver­bes­se­run­gen ein­ge­baut. Die­se sind:

  • Über­prü­fung auf inkon­sis­ten­te Feh­ler im Stamm­bau, z. B. Geburt eines Kin­des nach dem Tod der Mut­ter, dop­pel­te Ein­trä­ge, …
  • Alle Per­so­nen, des­sen Daten aus der Witt­gen­stei­ner Fami­li­en­da­tei ent­nom­men wor­den sind, wer­den in der Quel­len­an­ga­be all­ge­mein auf die Witt­gen­stei­ner Datei refe­ren­ziert.
  • Alle Per­so­nen, die direk­te Nach­kom­men von Johan­nes ROTHENPIELER sind, erhal­ten die sepa­ra­te Notiz: „Die­se Per­son ist ein Rothen­pie­ler-Nach­kom­me.“

Veröffentlicht von

Michael Johne

Als Rothenpieler-Nachfahre und Genealoge erforsche ich die Nachkommenschaft des Schweizers Johannes Rothenpieler.

Kommentar verfassen